Liebe Besucher, wir freuen uns über 10 Jahre McHurt und möchten mit Ihnen feiern!

Wir danken allen KundInnen und UnterstützerInnen, ganz besonders den Stammkunden der ersten Jahre, für Ihre Treue. Wir werden unser Bestes geben, unserem guten Ruf bezüglich Service, Qualität und Preis-Leistungs-Verhältnis auch zukünftig gerecht zu werden.
Besuchen Sie uns in der Zeit vom 20.3. bis 30.3.2018 im Laden in Berlin-Kreuzberg und erhalten ein Glas Sekt (alternativ natürlich auch Saft, Wasser oder Kaffee) sowie 10% Rabatt auf Ihren Einkauf.
Wenn Sie in dieser Zeit online bestellen, so erhalten Sie ebenfalls 10% Rabatt auf alle Artikel sowie ein kleines Präsent. Geben Sie hierzu auf dem Weg zur Kasse bitte den Gutschein-Code „Jubi2018“ ein. (ohne " " bitte)

10 Jahre McHurt – wie alles begann

Berlin, 20. März 2008:
In einer Kreuzberger Altbauwohnung mit Blick auf den Platz der Luftbrücke stehen drei Notebooks nebeneinander auf der Abdeckplatte eines historischen englischen Billard-Tisches. Daneben ein Metallständer mit diversen Haken, an denen einige Fesselmanschetten, Halsbänder und ca. 15 Peitschen hängen. An der Seite dieses Ständers hängt eine Zwangsjacke, die zu diesem Zeitpunkt wegweisend ist: 2008 ist es in Deutschland kaum möglich, eine gute Leder-Zwangsjacke unter 600 € zu bekommen. Die hier präsentierte Herren-Zwangsjacke ist äußerst solide gearbeitet und wird für 249 € erhältlich sein. Damit charakterisiert sie deutlich den Kurs des hier entstehenden Labels McHurt. Der Name McHurt ist erst seit gut einem Monat offiziell bekannt und wurde mit der offiziellen Registrierung der europaweiten Marke veröffentlicht.
Die Notebooks auf dem Billard-Tisch bilden „das Rechenzentrum“ von McHurt, wie es Volker, Pia und Kerstin während der etwa ein halbes Jahr dauernden Vorbereitung des McHurt-Onlineshops genannt haben.
Heute ist der große Tag, der Onlineshop soll aktiviert werden. Um ca. 18.20 Uhr, nach der Behebung letzter kleiner Fehler und mehreren Testläufen, nimmt Volker, der Admin, unter den kritischen Augen von Pia und Kerstin den Deckel vom Shop. Damit ist McHurt online und für jeden sichtbar.
Dies ist die Geburtsstunde von McHurt!
Am nächsten Morgen, es ist Karfreitag 2008, werden Kerstin und Pia nach Hamburg fahren, um dort auf der Frauen-Osterkonferenz den allerersten öffentlichen Stand von McHurt zu präsentieren.
Seitdem ist viel passiert. Im ersten Jahr wuchs das McHurt-Sortiment in der Wohnung von Pia, der Geschäftsführerin, fleißig vor sich hin. Als sie hier nur noch über Kisten und Kartons vom Bett zum Schreibtisch klettern und kaum mehr vernünftig leben konnte, wurde im Mai 2009 der McHurt-Laden in der Dudenstrasse eröffnet. Er ist mittlerweile sehr rege besucht und weit über die Grenzen Berlins hinaus bekannt als das Fachgeschäft für SM-Toys aus Leder und Metall.
Neben den immer wieder neu entwickelten bösen Spielzeugen von McHurt gibt es hier die Herren-Zwangsjacke vom ersten Tag immer noch fast unverändert. Der Preis hat sich seit 2008 lediglich auf 289 Euro erhöht.
Und übrigens: Den Metallständer aus Pias Wohnzimmer gibt es auch noch. Sie können ihn auf jeder Messe von McHurt als Peitschen-Ständer bewundern, zugegebenermassen in regelmäßig etwas überladener Version. Denn das Peitschen-Sortiment ist in den 10 Jahren besonders stark gewachsen und bei Weitem nicht vollständig online zu sehen. Aber Gerüchte erzählen, dass dies zukünftig besser werden soll.
So, lange Geschichte, und jetzt wollen wir feiern!

der erste McHurt-Stand

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Besucher, wir freuen uns über 10 Jahre McHurt und möchten mit Ihnen feiern! Wir danken allen KundInnen und UnterstützerInnen, ganz besonders den Stammkunden der ersten Jahre, für Ihre... mehr erfahren »
Fenster schließen

Liebe Besucher, wir freuen uns über 10 Jahre McHurt und möchten mit Ihnen feiern!

Wir danken allen KundInnen und UnterstützerInnen, ganz besonders den Stammkunden der ersten Jahre, für Ihre Treue. Wir werden unser Bestes geben, unserem guten Ruf bezüglich Service, Qualität und Preis-Leistungs-Verhältnis auch zukünftig gerecht zu werden.
Besuchen Sie uns in der Zeit vom 20.3. bis 30.3.2018 im Laden in Berlin-Kreuzberg und erhalten ein Glas Sekt (alternativ natürlich auch Saft, Wasser oder Kaffee) sowie 10% Rabatt auf Ihren Einkauf.
Wenn Sie in dieser Zeit online bestellen, so erhalten Sie ebenfalls 10% Rabatt auf alle Artikel sowie ein kleines Präsent. Geben Sie hierzu auf dem Weg zur Kasse bitte den Gutschein-Code „Jubi2018“ ein. (ohne " " bitte)

10 Jahre McHurt – wie alles begann

Berlin, 20. März 2008:
In einer Kreuzberger Altbauwohnung mit Blick auf den Platz der Luftbrücke stehen drei Notebooks nebeneinander auf der Abdeckplatte eines historischen englischen Billard-Tisches. Daneben ein Metallständer mit diversen Haken, an denen einige Fesselmanschetten, Halsbänder und ca. 15 Peitschen hängen. An der Seite dieses Ständers hängt eine Zwangsjacke, die zu diesem Zeitpunkt wegweisend ist: 2008 ist es in Deutschland kaum möglich, eine gute Leder-Zwangsjacke unter 600 € zu bekommen. Die hier präsentierte Herren-Zwangsjacke ist äußerst solide gearbeitet und wird für 249 € erhältlich sein. Damit charakterisiert sie deutlich den Kurs des hier entstehenden Labels McHurt. Der Name McHurt ist erst seit gut einem Monat offiziell bekannt und wurde mit der offiziellen Registrierung der europaweiten Marke veröffentlicht.
Die Notebooks auf dem Billard-Tisch bilden „das Rechenzentrum“ von McHurt, wie es Volker, Pia und Kerstin während der etwa ein halbes Jahr dauernden Vorbereitung des McHurt-Onlineshops genannt haben.
Heute ist der große Tag, der Onlineshop soll aktiviert werden. Um ca. 18.20 Uhr, nach der Behebung letzter kleiner Fehler und mehreren Testläufen, nimmt Volker, der Admin, unter den kritischen Augen von Pia und Kerstin den Deckel vom Shop. Damit ist McHurt online und für jeden sichtbar.
Dies ist die Geburtsstunde von McHurt!
Am nächsten Morgen, es ist Karfreitag 2008, werden Kerstin und Pia nach Hamburg fahren, um dort auf der Frauen-Osterkonferenz den allerersten öffentlichen Stand von McHurt zu präsentieren.
Seitdem ist viel passiert. Im ersten Jahr wuchs das McHurt-Sortiment in der Wohnung von Pia, der Geschäftsführerin, fleißig vor sich hin. Als sie hier nur noch über Kisten und Kartons vom Bett zum Schreibtisch klettern und kaum mehr vernünftig leben konnte, wurde im Mai 2009 der McHurt-Laden in der Dudenstrasse eröffnet. Er ist mittlerweile sehr rege besucht und weit über die Grenzen Berlins hinaus bekannt als das Fachgeschäft für SM-Toys aus Leder und Metall.
Neben den immer wieder neu entwickelten bösen Spielzeugen von McHurt gibt es hier die Herren-Zwangsjacke vom ersten Tag immer noch fast unverändert. Der Preis hat sich seit 2008 lediglich auf 289 Euro erhöht.
Und übrigens: Den Metallständer aus Pias Wohnzimmer gibt es auch noch. Sie können ihn auf jeder Messe von McHurt als Peitschen-Ständer bewundern, zugegebenermassen in regelmäßig etwas überladener Version. Denn das Peitschen-Sortiment ist in den 10 Jahren besonders stark gewachsen und bei Weitem nicht vollständig online zu sehen. Aber Gerüchte erzählen, dass dies zukünftig besser werden soll.
So, lange Geschichte, und jetzt wollen wir feiern!

der erste McHurt-Stand

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Filter schließen
von bis